About

Künstlerin/Choreografin, Kuratorin, Dramaturgin

Barbara Schmidt-Rohr ist freischaffende Künstlerin, Kuratorin, Choreografin und Dramaturgin. Sie studierte Germanistik, Philosophie und Politik in Heidelberg und Anfang der 80iger Jahre Tanz und Choreografie in Amsterdam und New York, lebt seit 1992 in Hamburg und hat im Kontext des Künstler*innen Kollektivs Tanzinitiative Hamburg immer wieder neue Aufführungsformate entwickelt, die in der Begegnung von Künstler*innen verschiedener Genres konsequent entlang der künstlerischen Fragestellungen generiert wurden. Dabei hat sie in zahlreichen lokalen und internationalen Kooperationen als Kuratorin und Dramaturgin gewirkt.
In ihren eigenen Arbeiten realisiert sie aktuell Produktionen an den Schnittstellen von Choreografie, szenischer Installation, Videoart und dem Digitalen, mit wechselnden Ko-AutorInnen und Teams, in denen auch Kinder gleichberechtigt kollaborieren. Sie kombiniert digitale Themen mit einer eigenen ästhetischen Handschrift, heraus kommen dabei Gebilde, die eine große Nähe zur bildenden Kunst herstellen. Sie ist aktuell im Vorstand des Dachverbandes für die freien darstellenden Künste in Hamburg kulturpolitisch aktiv. Seit der Spielzeit 18/19 erhält sie die dreijährige Hamburger Konzeptionsförderung.

Kontakt

Barbara Schmidt-Rohr
b.schmidtrohr@tanzinitiative.de
Instagram: @barbaraschmidtrohr

Aktuell
  • Performance

    Steinstaub / Festival Hauptsache Frei

    Kampnagel Hamburg
    multimediale Show für ein junges Publikum

    → Kampnagel
  • Performance

    Stay Romantic

    Uraufführung Kampnagel Hamburg

    → Kampnagel
  • Preis

    Kindertheaterpreis

    Verleihung 2021
    St. Pauli Theater

    → Hamburgische Kulturstiftung
  • Dramaturgie

    Das Revier

    von SV Szlachter
    Performance - Intervention am Hansaplatz Hamburg

    → Kampnagel
  • Dramaturgie

    Achterbahn

    ein Solo von THORD1S

    → Lichthof-Theater
  • Dramaturgie

    Perestaltik

    Eine Musik-Show von Thord1s
    Uraufführung: Club TURTUR, Hamburg

    → Thord1s
  • Dramaturgie

    Tanzproduktion: Horses

    von Yolanda Morales
    Kraftwerk Bille Hamburg

    → Tickets: Lichthof Theater Hamburg
  • Dramaturgie

    LǡrLår

    LǡrLår - ein Tanzstück von Victoria Hauke
    Hamburg, Studio Lämmersieth

    → Victoria Hauke
  • Medieninstallation

    Future Dreams 2021

    Festival Hauptsache Frei
    Kraftwerk Bille Hamburg

    → Festival Hauptsache Frei
  • Research

    Die Zärtlichkeit des Materials

    Forschungsprojekt mit Ana-Laura Lozza, Barbara Hang, Jimena Pérez Salerno

    → Vimeo
  • Performance

    We love Maria and Maria loves us

    Galerie Melike Bilir, Admiralitätstr. 71, Hamburg
    19.30h

    → Galerie Melike Bilir
  • Dramaturgie

    The Rest of Dance

    Anna-Laura Lozza & Barbara Hang
    k3 Tanzplan Hamburg Kampnagel

    → Programm Kampnagel
  • Dramaturgie

    Online-Show: Imagines

    von Lois Bartel
    Lichthof Theater Hamburg

    → Lichthof Theater
  • Dramaturgie

    Tanzproduktion: Nerven

    von Yolanda Morales
    Lichthof Theater Hamburg

    → Lichthof Theater
  • Dramaturgie

    Performance: Schlagsahne

    von Regina Rossi
    Kampnagel Hamburg

    → Programm Kampnagel
  • Text

    Beitrag in Buchpublikation: »Masters of the Universe«

    Verlag: Theater der Zeit

    → Theater der Zeit
  • Interview

    Plateau #29

    jetzt nachhaltig fördern!

    → Interview anhören
  • Podiumsdiskussion

    Jetzt weiter

    … freie Kunst in Hamburg fördern.
    Der DfdK lädt Kulturpolitiker ein, anlässlich der Bürgerschaftswahl in Hamburg.

    → DfdK
  • Uraufführung

    Die Kommenden Träume

    Barbara Schmidt-Rohr und Daniel Hengst
    Kampnagel Hamburg

    → Kampnagel
  • Uraufführung

    Steinstaub

    Barbara Schmidt-Rohr und Helen Schröder
    Kampnagel Hamburg

    → Kampnagel
  • Dramaturgie

    Copycats

    Dramaturgie »Copycats 2019« mit Annika Scharm und Hannah Wischnewski
    Kampnagel Hamburg

    → Kampnagel
ProjekteProjekte

Die Kommenden Träume

1/6

2/6

3/6

4/6

5/6

6/6

Uraufführung: 7. Februar 2020
Kampnagel Hamburg

Digital Art, Installation & Performance

Sie sind direkt vor uns und doch sind sie woanders. An Orten, die nur sie wahrnehmen. Wir wissen nicht, was dort geschieht. Ihre Körper verharren, in immer derselben Blase. Von da aus sehen sie uns unnahbar an, als blickten sie durch uns hindurch. Aber vielleicht ist dies auch nur eine neue Form des Träumens.

Diese performative Medieninstallation basiert auf malerisch anmutenden Videoportraits von dreiundsechzig Kindern und Jugendlichen. In den Videos befinden sie sich in imaginierten virtuellen Welten. Die dort stattfindenden Bewegungen, Blicke und Gesten haben wir gemeinsam mit ihnen entwickelt. Entstanden sind Choreografien für eine Zukunft, in der die digitalen Ökonomien den nächsten Markt bereits erschlossen haben und Unterhaltungs- und Kommunikations-Technologien wie Mixed, Augmented und Virtual Reality zu einem selbstverständlichen Teil unseres Alltags geworden sind.

Ein »selbstlernender« Code choreografiert die Portraits der Kinder. Wie ein Bilderkennungsalgorithmus sucht er im Videomaterial nach Ähnlichkeiten in den Kostümen, Gesichtern und Bewegungen. Ganz so, wie unsere Körper schon jetzt, durch digitale Überwachungstechnologien und durch die Big-Data der sozialen Medien, Teil eines technischen Narrativs geworden sind.

Die Anordnungen der Videos erscheinen auf dem ersten Blick wie zufällig. Doch der Code folgt einer Agenda, die beim längeren Betrachten spürbar wird und eine immersive, poetische Wirkung entfaltet. Begleitet von den Träumen der Kinder agieren live erwachsene PerformerInnen. Ihre Körper erzählen von kommenden Veränderungen, in denen die Synapsen in ihren Gehirnen sich im Rhythmus der Algorithmen neu ordnen werden.

Konzept, Choreografie, Programmierung, Videos, Sound: Barbara Schmidt-Rohr & Daniel Hengst
Performance Videos: 63 Kinder aus Hamburg
Performance, Choreografie: Andrea Krohn, Yolanda Morales, Guy Marsan, Juliana Oliveira
Kostüme: Lanika
Make-up: Ilona Klein
Raum/Videos: Marie-Luise Balzer
Produktionsunterstützung: Alfons Dörner, Andrea Krohn, Juliana Oliveira, Claudia Plöchinger, Linda Schirmel, Jonas Woltemate
Öffentlichkeitsarbeit: Christine Grosche
Grafik: Judith Hilgenstöhler
Technik: Kampnagel

Gefördert durch: Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Hamburgische Kulturstiftung in Kooperation mit der PwC Stiftung, dem Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Wir danken: allen Kindern und Jugendlichen, Eltern und Familien, allen Film Locations, Recherche-Kolleg/innen und Unterstützer/innen: Grundschule Mittlerer Landweg, Chinesische Schule in Hamburg, Theater Zeppelin, Erika Klütz–Schule für Theatertanz und Tanzpädagogik, Dennis Dröscher, Bernada Doku, Fanny Cold, Fiona Gordon, Nikita Gusev, Jens Hasenberg, Véronique Langlott, Ana-Laura Lozza, Lars Parmakerli, Mable Preach, Anne Pretzsch, Iason Roumkos, Maria S. Scaroni, Thomas Schaupp, Anna Semenova-Ganz, Kerstin Steeb, Anna Teuwen, Yaniv Jöns-Anders, Jeanne Charlotte Vogt, Jingyuan Wang